Detective Comics #934

Nein, ihr habt nicht die letzten 933 Reviews von Detective Comics verpasst. Mit Rebirth kehrt DC bei Action Comics und Detective Comics zu ihrer ursprünglichen Nummerierung zurück. Damit setzen sie noch einmal ein deutliches Zeichen, dass sie mit ihrer Initiative zurück zu den Basics wollen. Schaffen es mit Detective Comics?

  • Script: James Tynion IV
  • Pencils: Eddy Barrows
  • Inks: Eber Ferreira
  • Colors: Adriano Lucas
  • Letters: Marilyn Patrizio

“I´m not here to train you, Kate. I´m here because I want your help to train the next generation of heroes in this city.” – Batman

DetectiveComics934

Die ehrliche Antwort auf die oben gestellte Frage muss eigentlich “Nein” lauten, denn mit Rebirth beginnt ein neuer Abschnitt für Bruce Wayne aka Batman. Azrael, den man wohl vorwiegend aus den Arkham-Spielen kennen dürfte, wird von einem Batman-Imitator angegriffen und vernichtend geschlagen. Bis der richtige Batman erscheint, ist der Doppelgänger allerdings schon verschwunden. Dies bewegt ihn dazu, sich etwas Unterstützung zu holen und zwar bei niemand geringeren als Batwoman. Diese dynamik habe ich persönlich noch in keinem Comic sehen dürfen, vor allem deshalb, weil ich keine Batwoman Geschichten gelesen habe. Jedoch versprechen die beiden ein interessantes Duo abzugeben. Am überraschendsten ist allerdings, was Bruce bei ihrer ersten Begegnung macht (nein, ich werde es nicht verraten).

Warum Batman sie ins Boot holt ist eigentlich recht simpel: Er will eine Art Boot Camp für die neue Generation an Helden aufstellen. Vor allem deshalb, weil die Vigilanten der Stadt von einem unbekannten Beobachtet werden. Die Technologie die dabei eingesetzt wird, sollte es allerdings noch nicht geben und so fängt sich an ein spannender Handlungsbogen zu entwickeln. Anschließend startet die Rekrutierung. Es könnte keine außergewöhnlichere Konstellation an Figuren geben, wie sie hier präsentiert werden. Angefangen von The Spoiler aka Stephanie Brown (Tochter von Cluemaster), Red Robin aka Tim Drake (ehemaliger Robin), Orphan aka Cassandra Caine und wie ich finde am coolsten: Basil Karlo aka Clayface.

Es ist eine bunte Mischung verschiedener Charaktere und es wird jedem ein bisschen Zeit gegeben, um die Motivation hinter ihrem Beitritt zu erklären. Was an Detective Comics besonders begeistert ist die Verbindung zu Batman, also dem Comic, über den ich vor ein paar Tagen ein Review geschrieben habe. Es wird eine Referenz zu Duke Thomas gemacht und dadurch angedeutet, dass diese Comics im selben Universum spielen. Dies ist sehr cool, da es den Blickwinkel auf diese Welt noch einmal verbreitert und wir nicht gleich wieder ins Multiversum gestoßen werden, was noch früh genug passieren wird.

Detective Comics 934 ist ein wunderbarer Start in ein neues Kapitel der Fledermaus, mit ungewöhnlichen Charakteren. I am hooked!